Das Zahnrad ist das grundlegende Element für Antriebe. Branchenübergreifend findet es Anwendung in der Automobilindustrie, dem Maschinenbau oder der Uhrenindustrie. Die Passgenauigkeit und Präzision der hergestellten Werkstücke ist dabei unabdingbar. Für die Produktion bedeutet das, den richtigen Bearbeitungsprozess mit dem geeigneten Werkzeug zu bestimmen. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, um das passende Werkzeug mit der optimalen Qualität auszulegen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Eigenschaften von Wälzschleifen und Profilschleifen im Vergleich

  Wälzschleifen Profilschleifen
Profilgenauigkeit +
Teilung +
Rundlauf +

Wälzschleifen

Wälzschleifen ist ein kontinuierliches Schleifverfahren, bei dem als Werkzeug eine Schleifschnecke eingesetzt wird. Das Zahnstangenprofil der Schleifschnecke schleift durch die fortlaufende Bewegung das Profil in die Werkstücke (Zahnräder).

Die Eigenschaften des Wälzschleifens:

  • Das Werkzeug (Schleifschnecke) ist universell einsetzbar.
  • Es werden kurze Bearbeitungszeiten erreicht.
  • Es wird eine sehr gute Teilung erzielt.
  • Ermöglicht topologisches Schleifen.

Profilschleifen

Im Gegensatz zum Wälzschleifen wird beim Profilschleifen am Zahnrad „Lücke für Lücke“ gearbeitet. Das Profil der Schleifscheibe entspricht dabei exakt dem zu erreichenden Profil der Verzahnungslücke.

Die Eigenschaften des Profilschleifens:

  • Profilschleifen ist sowohl für Klein- als auch Großserien einsetzbar.
  • Es können auch nichtwälzbare Werkstücke bearbeitet werden.
  • Einsetzbar bei Werkstücken mit kleiner und mittlerer Anzahl an Zähnen.
  • Einsetzbar bei großen Modulen.
  • Es können auch Innenverzahnungen geschliffen werden.